VMK502 Demokratie stärken: Umgang mit Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Kindertageseinrichtung und Grundschule (Online-Veranstaltung)

Was tun, wenn Eltern oder sogar Kolleg_innen sich diskriminierend gegenüber Menschen aufgrund von Herkunft, Religion, Sprache oder geschlechtlicher Identität äußern? Auch Kinder übernehmen Vorurteile der Erwachsenen und tragen sie in die Einrichtung. 
– Wie lässt sich eine Kooperation und die unmittelbare Interaktion mit Eltern gestalten, ohne deren problematische Weltanschauung zu verharmlosen? 
– Woran erkenne ich eine diskriminierende, eine rechtsextreme bzw. rechtspopulistische Einstellung? 
– Wie gehen wir als Team damit um? 
– Welche rechtlichen und berufsethischen Grundlagen bieten Orientierung? 
– Was tun, wenn Kinder Kinder diskriminieren? 
Im Austausch miteinander sowie durch praktische Übungen stärken wir unsere individuelle Handlungsfähigkeit. Das Seminar lädt dazu ein, eigene Beispiele aus dem Arbeitsalltag einzubringen.

Hinweise: Den Einladungslink bekommen Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn per E-Mail zugesandt.


Bildungseinrichtung: Grundschule, Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 0,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 22

Dauer: 1 Tag

Sachbearbeitung: Frau Claudia Ludwig

Tel.: (089) 233-28874

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Gerne terminieren wir bei ausreichend Interesse einen nächsten Veranstaltungstermin. Bitte bekunden Sie daher Ihr Teilnahmeinteresse an die zuständige Sachbearbeitung.