VPK002 Einmischen und beschweren erwünscht! – Beschwerdeverfahren für Kinder in Kindertageseinrichtungen

Mit Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes müssen alle Kindertageseinrichtungen konzeptionell nachweisen, wie sie zur Sicherung der Rechte von Kindern und Jugendlichen in der Einrichtung geeignete Verfahren der Partizipation und Möglichkeiten der Beschwerde umsetzen (§ 45 Abs. 2 Nr. 3 des BkiSchG von 2011). Eine positive Fehlerkultur umfasst die gesamte Einrichtung und beginnt schon lange bevor Beschwerden an uns herangetragen werden. Doch welche Wege können Kinder in der Einrichtung beschreiten, wenn sie mit bestimmten Entwicklungen nicht einverstanden sind oder Beschwerden über Pädagog*innen haben? In diesem Seminar wenden wir uns gemeinsam der spannenden Frage nach der Entwicklung individueller Verfahren für Ihre Kindertageseinrichtung zu.

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)


Eigenbetrag Externe: 160,00 €

Eigenbetrag Interne: 0,00 €

Teilnehmende: 18

Dauer: 2 Tage

Sachbearbeitung: Frau Claudia Ludwig

Tel.: (089) 233-28874

Fax.: (089) 233-20652

E-Mail: pizkb.kita.rbs@muenchen.de


Veranstaltungstermine


VPK002 – Einmischen und beschweren erwünscht! – Beschwerdeverfahren für Kinder in Kindertageseinrichtungen
21.06.2022 bis 22.06.2022 – Pädagogisches Institut